Energienetz

In Dunningen werden zahlreiche öffentliche Gebäude von einem eigenen Nahwärmenetz (Länge 390 Meter) mit Heizenergie versorgt. Auch der Strom für Rathaus, Schule und Seniorenheim kommt aus eigener Produktion.

Im Keller der Eschachschule steckt die Dunninger Heiz- und Energiezentrale mit zwei Anlagen:

Holzhackschnitzelheizung

Durch das Verbrennen von Holzabfällen wird in der Anlage Wärme erzeugt. 300 KW können an das Netz der Gemeinde abgegeben werden.

Blockheizkraftwerk (BHKW)

Im BHKW treibt ein Motor einen Generator an. Dieser liefert dann den Strom in die eigene Stromverteilung der Gemeinde. Die Abwärme des Motors wird für die Heizung verwendet.

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK