Logo der Gemeinde Dunningen
Aktuelles

Nachricht

Nochmaligen dringender Aufruf zur Meldung von freien Wohnraum


Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

auf die erfolgten Aufrufe zur Meldung von freiem Wohnraum für Flüchtlinge aus der Ukraine haben sich bereits viele Mitbürgerinnen und Mitbürger mit entsprechenden Angeboten bei der Gemeinde Dunningen gemeldet. Etwa 120 Flüchtlinge, davon ca. 50 Personen aus der Ukraine haben bereits in unserer Gemeinde Zuflucht gefunden. Allen Mitbürgerinnen und Mitbürgern, die bislang Wohnraum zur Verfügung gestellt haben, sage ich bereits jetzt: herzlichen Dank!

Die zunehmenden Flüchtlingsbewegung aus der Ukraine aber auch weltweit machen jedoch auch deutlich, dass wir weiterhin dringend Wohnraum benötigen. Die Flüchtlinge in der vorläufigen Unterbringung beim Landkreis werden ab Oktober auf die Städte und Gemeinden verteilt, da diese für die Anschlussunterbringung verantwortlich zeichnen. Folglich bedarf es noch einer großen Kraftanstrengung. Auch die Gemeinde selbst arbeitet mit Hochdruck an der Schaffung von Unterkunftsmöglichkeiten in gemeindeeigenen Liegenschaften. Die allerletzten Optionen einer Containerlösung aber auch von Hallenbelegungen möchte ich nach Möglichkeit vermeiden. Es zeichnet sich jedoch ab, dass dies Woche für Woche realistischer wird!

Es ergeht daher nochmals der herzliche und ebenso dringende Aufruf: Sollten Sie Unterbringungsmöglichkeiten für Flüchtlinge - insbesondere aus der Ukraine - anbieten können, melden Sie sich bitte beim Bürgerbüro unter 07403/9295-22 oder unter buergerbuero@dunningen.de.

Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung!

Ihr

Peter Schumacher
Bürgermeister