Aktuelles

Nachricht

Info Behelfsmasken für Private


Behelfsmasken


 
Die Landesregierung hat eine landesweite Pflicht zum Tragen von Masken beschlossen. Diese gilt ab dem 27. April beim Einkauf und im öffentlichen Personennahverkehr. Weitere Details waren zum Zeitpunkt des Redaktionsschlusses noch nicht bekannt.
Dennoch hat dadurch das Thema „Behelfsmasken“ an Brisanz gewonnen. Wir möchten Ihnen daher einige Informationen an die Hand geben, wo solche Masken in unserer Gemeinde erhältlich sind und auch ohne großen Aufwand selbst hergestellt werden können. Wir möchten betonen, dass diese lediglich dem Fremdschutz dienen, nicht dem Selbstschutz.
 
Unter www.dunnningen.de/behelfsmasken finden Sie weitere Informationen sowie eine Nähanleitung.
 
Wenn Sie die Aktion unterstützen möchten, können Sie spenden an:
 
Kath. Pfarramt Dunningen, Sonderkonto
Volksbank Schwarzwald-Donau-Neckar eG
IBAN: DE70 6439 0130 0604 0770 84
BIC: GENODES1TUT
Verwendungszweck: Behelfsmasken

 
Privatpersonen, die eine selbst genähte Behelfsmaske benötigen, können sich in Dunningen an die Schneiderinnen Andrea Hutz oder Nina Heizmann bzw. in Seedorf an Leni Schneider wenden. Für ihre Bemühungen erlauben sich die Damen ein Honorar von 7 bzw. 10 EUR inkl. MwSt. für die aufwändigeren Behelfsmasken zu erheben.
 
Wenn Sie selbst auch gewerblich nähen und aus der Gemeinde Dunningen sind, können Sie im Bürgerbüro Ihre Kontaktadressen hinterlegen. Bitte haben Sie Verständnis, dass nur Kontaktdaten von Verkäuferinnen weitergegeben werden können, die den Verkauf versteuern, damit den Näherinnen durch das Verkaufen keine Nachteile entstehen.
 
Selbst genähte Masken, die an öffentliche Einrichtungen bzw. Bedürftige verschenkt werden sollen, können weiterhin im Bürgerbüro für die Bürgerinitiative Behelfsmasken abgegeben werden. Die Bürgerinitiative Behelfsmasken näht auch weiterhin für öffentliche Einrichtungen Stoffmasken.
 
 
Kontaktdaten Andrea Hutz:
07403-8732 bzw. 0151-58160576
naehkaestle-hutz@t-online.de
 
Kontaktdaten Nina Heizmann:
0151-43121373, info@edelfritz.de
https://www.facebook.com/edelfritz1
 
Kontaktdaten Leni Schneider:
07402/69166 bzw.0170-9023146
sandra@roessle-seedorf.de

Die Näherinnen im Dorf sind untereinander vernetzt und halten in diesen Zeiten zusammen: Sie geben Tipps und Tricks weiter - die Kultur, Wissen zu teilen, ist ein Geschenk!

"Frohes Nähen und stets den Faden in der Spule....".

wünschen das Bürgerbüro & die Näherinnen